Michael Ranzau

ranzau

Abschlussjahr: 2011

letzte Hochschule: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Studiengang: Vermessung und Geoinformatik

Abschluss: Dipl.-Ing. (FH)

Vertiefungsrichtung: Photogrammetrie, Laserscanning, GIS

aktuelle Arbeit: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für Photogrammetrie und Laserscanning, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Kontakt: ranzau [at] kongeosaurier.de

Stand:  März 2014

Kurzvorstellung

KonGeoS / KonVerS

Ich bin seit der KonVerS 2007 in Karlsruhe mit dabei. Seit dem war ich auf 8 Treffen und bin seit 2011 Oldie. 2008 war ich in Würzburg mit an der Orga beteiligt.

Die KonGeoS bietet allen interessierten Geodäsie-Studierenden die Möglichkeit, die Zusammenhänge in unserer Branche kennenzulernen und besser zu verstehen. Durch die Fachvorträge und Exkursionen erhält man Einblicke in verschiedenste Bereiche, die einem sonst einfach fehlen würden. Außerdem ist die Auswahl fast immer spannend, qualitativ hochwertig, praktisch gratis und anderswo kaum zu bekommen. Die Erfahrungen und Kontakte sind einmalig und ganz nebenbei kann man viele verschiedene Orte auf der Landkarte als besucht abhaken, die man sonst vielleicht nicht so schnell besuchen würde.

Ausbildung

Nach der Realschule habe ich ein Fachabi inkl. Berufsabschluss als Informations-technischer Assistent am Pictorius Berufskolleg in Coesfeld gemacht. Anschließend fing ich eine Ausbildung zum Mediengestalter an. Da mir das auf Dauer dann alles zu büro- und marketinglastig war, suchte ich nach einer Möglichkeit, meine Informatik-Skills mit einem luftigeren Job zu verbinden und stieß bei meiner Suche auf den Studiengang Vermessung und Geoinformatik. Ein paar Monate später fand ich mich dann an der FHWS wieder.

Studium

Studiert habe ich noch im Diplomstudiengang mit 8 Semestern inkl. 2 Praxissemester. Das Studium war insgesamt sehr vermessungslastig (nicht -lästig). Die Praxissemester absolvierte ich beim VA in Würzburg und an einer Autobahnbaustelle in Norwegen mit einem Passauer Ingenieurbüro. Vertieft habe ich mich hauptsächlich in Photogrammetrie, Laserscanning und GIS. Meine Diplomarbeit handelt von der Verbesserung und Umsetzung des MULTIDODGING-Bildverarbeitungsalgorithmus. Die Abgabe war Ende 2010, worauf ich meinen Dipl.-Ing. (FH) erhielt.

Arbeit

Nach dem Studium habe ich eine GIS-Stelle bei einem ÖbVI in Ulm angenommen. 2012 wechselte ich für ein 3-jähriges Projekt an die FHWS zurück. Dabei geht es um die berührungslose Rekonstruktion von Freileitungsgittermasten mittels Photogrammetrie und TLS.

Weiterführende Links